Samstag, 13. Januar 2018

Pizzarosen

Hallo ihr Lieben!

Normale Pizzen auf Partys sind mittlerweile total langweilig geworden, wie wäre es daher mit leckeren Pizzarosen?

Die Zutaten:
-1 Pizza-Kit
-120g hauchdünne Salami
-100g geriebenen Käse
-Kräuter

Die Zubereitung:
Den Pizzateig ausrollen und in vier lange Streifen schneiden. Die Streifen bis zur Hälfte mit Tomatensoße bestreichen und die Salamischeiben so auf die Streifen legen, dass sie oben etwas über stehen. Der Käse wird auf den unteren Teil gelegt. Dann wird der untere Teil hochgeklappt und von einer Seite her aufrollen und in eine gefettete Muffinform setzen.
Die Pizzarosen bei 180°C für ca. 20 Minuten backen.







Viel Spaß beim zubereiten!

Eure Julia


Samstag, 6. Januar 2018

Zebracreme im Glas

Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben! 

Ich wünsche euch vom Herzen alles Gute für das neue Jahr und vorallem viel viel Glück, Gesundheit, Erfolg und Liebe



 Da ich 2017 alleine Weihnachten gefeiert habe, habe ich Silvester gemütlich zu Hause verbracht mit meinen Eltern. Ich stand ca.6 Stunden in der Küche um alles für einen gemütlichen Abend vorzubereiten es gab leckeres Raclette und als Dessert köstliche Zebracreme im Glas. Um Punkt 0 Uhr durfte natürlich das traditionelle Berliner essen nicht fehlen.

Wie habt ihr Silvester verbracht?

Damit ihr die Zebracreme für eure Freunde oder die Familie zu Hause selber zaubern könnt, komme ich nun zu dem Rezept für die Zebracreme im Glas.

Die Zutaten: 
-1 Pck.Galetta Vanille-Geschmack von Dr.Oetker
-500ml Milch
-250ml Sahne
-150g Joghurt
-Bourbon Vanille
-1 EL Kakaopulver
-Zartbitterkuvertüre

Die Zubereitung:
Zuerst ca. 100g Zartbitterkuvertüre schmelzen und anschließend in einen Spritzbeutel geben, um so den Schriftzug 2018 in das Glas zu schreiben. Die Kuvertüre fest werden lassen und am besten in den Kühlschrank oder an einen kalten Ort stellen, so wird die Kuvertüre schneller fest. Danach Galetta mit Milch und Sahne in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät 1 Minute aufschlagen und anschließend den Joghurt unterrühren. Zum Schluss Bourbon Vanille hinzugeben und vorsichtig unterheben. Die Hälfte der Masse in eine zweite Schüssel geben und den Kakao unterrühren.

Erst zwei Löffel des hellen Puddings in die Mitte des Glases geben und etwas flach drücken, abwechselnd je zwei Teelöffel von dem dunklen und dem hellen Pudding geben und immer etwas flach drücken. So füllt ihr jedes Glas. Je nach Größe bekommt ihr 3-4 Gläser damit befüllt.






Und jetzt wünsche ich euch viel Freude beim zubereiten!

Eure Julia 


Samstag, 16. Dezember 2017

Yogurette Gugelhupf

Einen wunderschönen Tag meine Lieben!

Vor ein paar Monaten hatte meine beste Freundin Ronja Geburtstag und ich habe für sie eine Überraschungsparty mit Freunden geplant, natürlich darf bei so einer Party der Kuchen nicht fehlen, da ich weiß das Sie eine Vorliebe für Schokolade und Erdbeeren hat, hatte ich die Idee einen super köstlichen und saftigen Yogurette Gugelhupf zu kreieren. Selbstverständlich ist dieser Kuchen auch gerade jetzt im Winter ein Genusserlebnis pur. Aber ich möchte auch nicht so lange drumherum reden, daher komme ich nun zu dem Rezept.

Die Zutaten:
-500g Mehl
-1 Pck. Backpulver
-200g Zucker
-1 Pck. Vanillezucker
-geriebene Bourbon Vanille
-250g weiche Butter
-5 Eier
-5 EL Milch
-1 Packung Yogurette
-150g Zartbitterkuvertüre
-Dekostreusel

Die Zubereitung:
Zuerst werden Zucker, Vanillezucker, Vanille und Butter mit Hilfe eines Mixer miteinander verrührt, dann kommen die Eier und die Milch dazu und werden ebenfalls mit Hilfe eines Mixers untergehoben, als letztes wird das Mehl und das Backpulver hinzugefügt, sodass hinterher ein schöner Teig entsteht. Zu diesem Teig, wird ca. die halbe Packung Yogurette hinzugefügt, die Yogurettestückchen werden zuvor mit Hilfe eines Messers kleingehackt und dann in den Teig hinzugegeben.
Der Teig wird nun in eine gefettete Gugelhupfbackform gegeben und kommt für ca.50 Minuten bei 160°C in den Ofen.
Danach wird der Kuchen aus dem Ofen geholt und man muss warten, bis dieser ausgekühlt ist, sobald der Gugelhupf ausgekühlt ist, wird die Zartbitterkuvertüre mit Hilfe eines Wasserbades geschmolzen und die Schokolade wird auf dem Kuchen verteilt und mit Yogurette und Dekostreuseln verziert. Man muss nur noch warten bis alles ausgekühlt ist und schon kann man den Kuchen genießen.







Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim zubereiten!


Eure Julia 

Samstag, 9. Dezember 2017

Schoko-Kirsch Kuchen

Einen wunderschönen Tag meine Lieben!

Draußen wird es kälter und kälter, was hilft da besser als die ,,Glückshormone" die in Schokolade vertreten sind? Richtig leckerer Schokoladenkuchen. Doch nicht nur Schokolade hilft um gute Laune zu bekommen, sondern auch leckere Früchte wie Kirschen. Daher habe ich super köstlichen Schoko-Kirsch Kuchen gezaubert. Wie ihr diesen hübschen Kuchen zaubern könnt?

Die Zutaten:

-300g Mehl
-2,5 TL Backpulver
-1 Prise Salz
-50g Schokoladenraspeln
-1 Glas Sauerkirschen
-2 Eier
-200g Naturjoghurt
-150g Zucker
-100g geschmolzene Zartbitterschokolade
-1 Pck.Vanillezucker
-1 Prise Bourbon Vanille gemahlen
-100g zerlassene Butter

Außerdem:
-100g Zartbitterkuvertüre
-50g Weiße Schokolade
-Mandeln
-Schokoladendrops

Die Zubereitung:

Das Mehl mit Backpulver und Salz vermischen. Die Schokoladenraspeln unterheben und die Sauerkirschen abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit die Eier, den Naturjoghurt, den Zucker, geschmolzene Zartbitterschokolade, Vanillezucker, Bourbon Vanille und die zerlassene Butter miteinander verquirlen.

Die abgetropften Kirschen nun zu der Mehlmischung hinzugeben und vorsichtig unterheben. Die Eier-Joghurtmasse zu der Mehlmischung geben und alles vorsichtig miteinander vermischen sodass ein schöner Teig entsteht.

Den Teig nun in eine 25x12 cm gefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Ofen bei 175°C für ca.65 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

Sobald der Kuchen ausgekühlt ist die Kuvertüre schmelzen und den Kuchen damit begießen und mit Mandeln und Schokoladendrops verzieren.





Mit herzlichen Grüßen

Eure Julia