Montag, 30. Juni 2014

Patissier des Jahres- Hamburg 1.Vorfinale







Hallo meine Lieben!

Gestern war ich in einer der schönsten Städte Deutschlands. Nämlich in Hamburg.
Was ich dort gemacht habe? Ich habe von der lieben Moni von dem Blog ,,Süße Zaubereien“
zwei Eintrittskarten zu dem Event ,,Patissier des Jahres“ gewonnen. Das erste Vorfinale fand in Hamburg statt.

Da Hamburg ja schon ein Stückchen von Detmold entfernt ist, hieß es für mich gestern früh aufstehen, denn um 05:45 Uhr ging es schon los nach Hamburg.

Nach der langen Autofahrt habe ich endlich Hamburg erreicht - und was soll ich sagen?

Hamburg ist wirklich wunderschön ich liebe die Elbe und die Speicherstadt.

Das Event ,,Patissier des Jahres“ fand im ,,Unileverhaus“ in Hamburg statt.





Was ist eigentlich ein Patissier?
Als Pâtissier bezeichnet man in einer Küchenbrigade den Küchenkonditor. ( Quelle: Wikipedia)


Nachdem ich um kurz nach 10 das Haus betrat hieß es als erstes Eintrittkarten abholen, die ich persönlich ja sehr schön fand, vorallem weil sie personalisiert sind und das Design mag ich auch sehr. 



In dem kleinen Eingangsbereich waren verschiedene ,,Stationen“ aufgebaut mit Kaffee, Putzmitteln, alkoholfreien Getränken etc.


Das Programm sah wie folgt aus:
10:00 Uhr: Welcome Brunch- On Stage Der Wettbewerb Patissier des Jahres live!

11:00-12:30 Uhr: Ipastry by Xano Saguer ( Espaisucre, Barcelona), René Frank ( La Vie, Osnabrück) und Christian Hümbs ( Haerlin, Hamburg)

13:00-14:30 Uhr: Face to Face Servicezeit beim Patissier des Jahres

14:40-15:40 Uhr: Chef´s Table by Rama Cremefine
Vorstellung der Teilnehmer und deren Philosophie,
Verkostung der Pralinen/ Petits Fours

16:00-16:30 Uhr: Fragerunden mit den Juroren

16:30- 17:00 Uhr: Preisverleihung

17:00- 18:00 Uhr: Get together

Präsentiert wurde das Programm von den Moderatoren Martina Kömpel und Miguel Contreras.

Ipastry hieß soviel das die 3 Patissieres jeweils ein leckeres Dessert zubereitet haben, mein persönlicher Favorit war das Dessert von Christian Hümbs.

Da ich nur bis ca 13 Uhr an der Veranstaltung teilgenommen habe, könnt ihr hier ein paar Fotos von sehen, von den Sachen die es so zum Essen gab. Das Essen war wirklich sehr sehr lecker, das Ambiente auch, das einzigste was mich gestört hat war das das Essen einfach viel zu wenig war und das es gar keine Sitzmöglichkeiten gab, sehr schade, sonst wäre ich wahrscheinlich länger da geblieben, aber alles im allen war es wirklich sehr schön.






Da ich das Event vorzeitig verlassen habe, habe ich mir noch die Speicherstadt angeguckt und war anschließend im Maredo essen, zu essen gab es diesen leckeren Burger. 


Ich muss sagen er war so groß, dass ich es nichtmal geschafft habe ihn aufzuessen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag

Liebe Grüße

Julia

 


Freitag, 27. Juni 2014

Blogevent- Per Backofen durch die Galaxis

Hallo ihr Lieben! 

Heute gibt es für euch ein Rezept für das Blogevent “Per Backofen durch die Galaxis” von den Backschwestern.

http://backschwestern.de/2014/05/25/blogevent-per-backofen-durch-die-galaxis/

So und nun kommt mein Rezept

Galaktische Überraschung

Die Zutaten:

-200g Mehl
-150g Zucker
-1 Pck.Vanillezucker
-Bourbon Vanille
-200g Mascarpone
-75g Butter
-3 Eier
-100ml Milch
-50g geraspelte Schokolade(weiß)
-3 gestr.TL Backpulver
-1 Pck. Finesse Orange(Dr.Oetker)

Außerdem:
-Saft einer Zitrone
-Puderzucker
-Lebensmittelfarbe z.B. Wilton lila
-Marshmallows
-Zuckerdeko 

Die Zubereitung: 

Zucker, Vanillezucker, Vanille und Eier miteinander vermischen. Nun die restlichen Zutaten unterrühren und alles zu einem Teig verarbeiten. Zum Schluss einige Tropfen der Lebensmittelfarbe zu dem Teig hinzufügen.

Jetzt alles in Muffinförmchen verteilen und alles bei 160°C für ca.25-30 Minuten backen. 

Zum Dekorieren den Saft einer Zitrone mit Puderzucker mischen und über die Muffins streichen, danach mit Marshmallows und Zuckerdeko dekorieren. 




 So und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken!

Liebe Grüße und schönes Wochenende euch allen

Julia 
 

Samstag, 21. Juni 2014

Deutschland-Torte


Liebe Leserinnen, Leser und Fußball-Fans!

Nach dem ersten erfolgreichen Spiel gegen Portugal erhoffen wir uns heute einen Sieg gegen Ghana und am Donnerstag einen gegen die USA. Dafür wird natürlich eine richtige Atmosphäre mit Fahnen, Trikots und anderer Deko benötigt, um das Team richtig zu unterstützen. Um aber auch geschmacklich in Stimmung zu kommen, habe ich mir folgendes Rezept überlegt.

"Schwarzer Teig":
-50g Margarine
-75g brauner Zucker
-1 TL Backpulver
-50g Mehl
-1 Ei
-1 Pck. Dr. Oetker Chocolateria- Feinherbe Schokolade
-5-10g Kakao
-50ml Milch

Als erstes rührt ihr die Margarine in einer Rührschüssel schaumig und mischt dann den braunen Zucker hinzu. Als nächstes mischt ihr das Backpulver mit Mehl unter den Teig und rührt noch das Ei mit hinein. Nun das Puddingpulver mit dem Kakao und der Milch hinzufügen und unterrühren.
 Den Teig füllt ihr jetzt in eine eingefettete und eingemehlte 20-er Springform und backt diese Schicht für 20 Minuten im vorgeheizten Ofen (160 Grad Umluft).
Anschließend auf einem Rost erkalten lassen.

"Roter Teig":
 -50g Margarine 
-75g Zucker
-60g Himbeeren
-1 TL Backpulver
-50g Mehl
-1 Ei
-rote Speisefarbe


Als erstes rührt ihr die Margarine in einer Rührschüssel schaumig und mischt dann den Zucker hinzu. Als nächstes mischt ihr das Backpulver mit Mehl unter den Teig und rührt noch das Ei mit hinein. Jetzt püriert ihr die Himbeeren und rührt diese zusammenn mit der Speisefarbe unter den Teig.
 Den Teig füllt ihr jetzt in eine eingefettete und eingemehlte 20-er Springform und backt diese Schicht für 15 Minuten im vorgeheizten Ofen (160 Grad Umluft).
Anschließend auf einem Rost erkalten lassen.

"Goldener Teig": 
-50g Margarine
-75g Zucker
-1TL Backpulver
-50g Mehl
-1 Ei
-1 Banane
-gelbe Speisefarbe


Als erstes rührt ihr die Margarine in einer Rührschüssel schaumig und mischt dann den Zucker hinzu. Als nächstes mischt ihr das Backpulver mit Mehl unter den Teig und rührt noch das Ei mit hinein. Jetzt püriert ihr die Banane und rührt diese zusammenn mit der gelben Speisefarbe unter den Teig.
 Den Teig füllt ihr jetzt in eine eingefettete und eingemehlte 20-er Springform und backt diese Schicht für 15 Minuten im vorgeheizten Ofen (160 Grad Umluft).
Anschließend auf einem Rost erkalten lassen.

Während die drei Schichten erkalten könnt ihr schon einmal die Schokoladensahne herstellen. Dafür braucht ihr:
-50g Vollmilchkuvertüre
-150ml Sahne
-1 Pck. Sahnesteif

Die Vollmilchkuvertüre wird zunächst gehackt und dann geschmolzen. Anschließend die geschmolzene Kuvertüre mit der Sahne und dem Sahnesteif steif schlagen.

Wenn die Schichten erkaltet sind, könnt ihr fortfahren. Auf die "goldene Schicht" streicht ihr die Hälfte der Schokoladensahne und setzt die "rote Schicht" darauf. Nun den Rest der Schokoladensahne darauf verstreichen und die "schwarze Schicht" draufsetzen. Und fertig ist eure Deutschland-Torte!







Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit! 

Viele liebe Grüße
Ronja




Freitag, 20. Juni 2014

Yogurette Cheesecake Brownies

Einen wunderschönen Tag euch allen da Draußen! <3 

Heute gibt es für euch ein Rezept für leckere Brownies. Ich liebe Brownies.
Bis jetzt kannte ich nur die normalen Schokoladenbrownies. Schwupsdiewups habe ich mir überlegt, was ich an den normalen Brownies ändern könnte und ich kam auf die Idee einer meiner Lieblingsschokoladen, nämlich Yogurette Erdbeere mit Frischkäse zu kombinieren.

Das Resultat könnt ihr euch hier jetzt angucken, wer weiß vielleicht backt ihr sie auch mal nach.

Und ich muss sagen, sie sind wirklich wirklich köstlich, selbst meine Arbeitskollegen haben das heute zu mir gesagt, also schaut euch das Rezept an und backt die Köstlichkeiten nach, denn backen ist doch das schönste der Welt.



Yogurette Cheesecake Brownies

Die Zutaten:

-150g brauner Zucker
-3 Eier
-220g Mehl
-1 TL Backpulver
-eine Prise Salz
-3 EL Kakao
-50g Zartbitterkuvertüre
-Bourbon Vanile

Außerdem für das Yogurette-Cheesecake Topping:

-200g Frischkäse
-1 Ei
-100g Zucker
-1 EL Vanillezucker
-2 EL Speisestärke
-Yogurette Erdbeere

Die Zubereitung:

Zuerst den Boden für die Brownies zubereiten, dazu zuerst den Zucker mit den Eier vermischen, anschließend das Mehl, Backpulver, Vanille, Salz und Kakao hinzufügen und mit einem Mixer verkneten. Die Zartbitterkuvertüre schmelzen, zum Teig hinzufügen und kurz verrühren.

Jetzt den Teig auf einem Backblech verteilen und anschließend das Yogurette-Cheesecake Topping zubereiten. Einfach den Frischkäse mit dem Ei verrühren und Zucker, Vanillezucker und die Speisestärke hinzufügen. Das Yogurette Cheesecake Topping nun auf dem Teig verteilen und zum Schluss 3 Riegel Yogurette mit Hilfe einer Reibe zerkleinern.

Die Brownies nun bei 150°C (Umluft) für ca. 20-25 Minuten backen. 





Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren. 

Herzlichste Grüße

Eure Julia  

Sonntag, 15. Juni 2014

Haferflockenkekse

Haferflockenkekse

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch ein Rezept für eine "gesunde", aber sehr leckere Nascherei vorstellen: Haferflockenkekse!

Zutaten:

-500g kernige Haferflocken
-250g Margarine
-200g Zucker
-1 Päckchen Vanillezucker
-3 Eier
-1 TL Backpulver
-50g Weizenmehl

Als erstes schmelzt ihr die Margarine bis sie flüssig ist. Diese rührt ihr dann unter die Haferflocken und lasst es abkühlen. Währenddessen schlagt ihr den Zucker, den Vanillezucker und die Eier schaumig. Als nächstes rührt ihr das Mehl mit dem Backpulver hinein. Nun mischt ihr das mit der Haferflocken-Fett-Masse.

Mit zwei Esslöffeln setzt ihr den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech und schiebt es in den vorgeheitzen Ofen (190 Grad Ober-/Unterhitze). Jetzt müssen die Kekse nur 15 Minuten backen und schon sind sie fertig. Die fertigen Kekse müssen sofort vom Blech genommen werden und können dann abkühlen.






Ich hoffe ihr habt Spaß an dem einfachen Rezept. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Liebe Grüße
Ronja

,,Bäriges" Dessert

Guten Tag meine Lieben!

Es ist wieder ,,Beerenzeit“, darum habe ich heute für euch ein ,,Bäriges Dessert“, ein Genuss aus Brombeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren und Heidelbeeren.

,,Bäriges Dessert“

 
Die Zutaten:(für 3 Weingläser)

-500g Naturjoghurt
-500g Erdbeerjoghurt
-250g Früchte( Beerenmischung, tiefgefroren)
-100g Heidelbeeren
-Bourbon Vanille
-Vanillezucker
-Stevia
-1 Bio-Zitrone
-Minze
-4 American Cookies

Die Zubereitung:

Als erstes die Beerenmischung auftauen(am besten 2 Stunden bevor das Dessert zubereitet wird)

Den Naturjoghurt mit Vanille, Vanillezucker, Stevia und ein wenig Schale einer Bio-Zitrone vermischen. ( Je nach Geschmack)

Nun die American Cookies zerkleinern, einfach die Cookies in einen Frischhaltebeutel füllen und mit Hilfe eines Nudelholzes zerkleinern.

Als erstes einen Teil der zerkleinerten Cookies in das Glas füllen, nun die Naturjoghurt-Mischung hinzufügen, nun einen Teil der aufgetauten Beeren in das Glas füllen, danach den restlichen Teil der zerkleinerten American Cookies auf dem Dessert verteilen, jetzt den Erdbeerjoghurt verteilen und anschließend mit den Heidelbeeren verzieren und mit der Minze dekorieren.





Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren von diesem leckeren Dessert.

Liebe Grüße

Julia

Sonntag, 8. Juni 2014

Erdbeertorte

Hallo liebe Leser und Leserinnen!

Bei diesem schönen Wetter, was momentan draußen ist habe ich mich gestern entschlossen Erdbeer pflücken zu gehen, ich bin einfach ein ,,Erdbeermädchen“ ich könnte Erdbeeren den ganzen Tag essen, besonders jetzt im Sommer wo es auch frische Erdbeeren in Deutschland gibt.

Aus den 1 Kilo Erdbeeren, was ich eigentlich pflücken wollte sind letzendlich über 3 Kilo Erdbeeren geworden. Jetzt hieß es, was soll ich jetzt mit den Erdbeeren machen? Es gibt so so viele Möglichkeiten etwas leckers mit Erdbeeren zu zaubern.

Nach langem hin und her habe ich mich an eine Erdbeertorte gewagt. 

 
Erdbeertorte

Die Zutaten:

- 175g Butter
- 125g Zucker
- Bourbon Vanille
- 1 Prise Salz
- 2 Eier
- 175g Mehl
- 1 TL Backpulver(gehäuft)
- 30g Kakaopulver
- 30g Schokosplitter
- etwas Milch
- 3 Blatt Gelatine
- Erdbeer-Vanille Konfitüre
-1 Kg Erdbeeren
- 250g Quark
-1 Pck Vanillezucker
-400g Schlagsahne
-100g Schokolade

 
Die Zubereitung:

Butter, Zucker, Vanille und Salz mit einem Handrührgerät cremig rühren.
Die Eier einzeln unterrühren und anschließend das Mehl und Backpulver hinzufügen und alles miteinander vermengen. Zum Schluss das Kakaopulver unterrühren und vorsichtig die Schokosplitter hinzugeben.
Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm) füllen und glatt streichen. Nun im vorgeheizten Ofen bei 150°C für ca. 30 Minuten backen.

Nach 30 Minuten den Kuchen auskühlen lassen.

Jetzt die Gelantine in kaltem Wasser einweichen, den Boden aus der Springform lösen und zugedeckt beiseite stellen. Nun den Boden mit der Konfitüre bestreichen. Um den Boden einen Tortenring stellen, die Erdbeeren waschen und putzen. Ein paar Erdbeeren halbieren und mit der Schnittfläche zum Tortenring auf den Boden stellen und die restlichen ganzen Erdbeeren darauf verteilen.

Anschließend den Quark , 1 El Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Sahne steif schlagen. Gelatine ausdrücken und unter ständigem Rühren erwärmen, bis sie vollständig aufgelöst ist und mit 4 El der Quarkcréme verrühren, dann in den übrigen Quark rühren. Sahne vorsichtig unterheben und Créme auf den Erdbeeren verteilen, zum Schluss die Torte für mindestens eine Stunde kaltstellen (am besten über Nacht).

Den Tortenring vorsichtig von der Torte entfernen und vor dem Servieren die Torte mit gehobelter Schokolade und einer Erdbeere servieren.









Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen!

Ihr könnt mir gerne schreiben, wenn ihr sie nachgebacken habt


Liebe Grüße

Eure Julia


Montag, 2. Juni 2014

Meine Reise nach Berlin

Hallo liebe Leser und Leserinnen!

Vor einigen Tagen habe ich die wunderschöne Hauptstadt ,,Berlin“ besucht.

Doch leider spielte das Wetter nicht ganz mit, so richtig schön wurde es erst, als ich zurück in die Heimat gefahren bin, daher habe ich auch noch nicht so viel von Berlin gesehen, aber an 4 Tagen kann man auch nicht alles von Berlin sehen, die Stadt ist einfach riesig.

Neben ein paar Sehenswürdigkeiten, die ich gesehen habe, habe ich mich schon seit meinem letzten Berlin-Aufenthalt 2012 gefragt, gibt es eigentlich die ,,perfekte Currywurst“?
Denn Berlin und Currywurst ist ja praktisch wie Paris und Baguette.

Ich habe mich zwar nicht durch ganz Berlin durchprobiert, was die Currywurst angeht, aber ich habe eine der leckersten Currywürste überhaupt gegessen.
Undzwar bei ,,Zur Bratpfanne“ in Berlin-Steglitz. Das Personal war wirklich sehr freundlich und das Essen kam ratzfatz. 

Ganz zu schweigen von den Preisen, wirklich voll okay, hier in NRW muss man zum teil fast 3 Euro für eine Currywurst zahlen oder noch mehr. Aber ich denke mal es liegt auch an der ,,Currywurststadt Berlin“ das die Würste da etwas billiger sind als hier.


Wusstet ihr eigentlich, dass Currywürste ohne Darm typisch für Berlin sind? 


Ich nicht, umso gespannter war ich darauf eine zu probieren, wirklich sehr sehr köstlich, falls ihr mal in Berlin seid, müsst ihr unbedingt ,,Zur Bratpfanne“ gehen.


 ,,Stammhaus" in Berlin-Steglitz, Schloßstraße/ Ecke Kieler Straße



Mein persönlicher Esstipp dort: Currywurst ohne Darm mit Pommes und Mayo.



Sehr sehr lecker, nur leider finde ich es sehr schade, dass manche Kunden ihr Essen nicht schnell genug bekommen können und dann unfreundlich zum Personal werden. Wobei ich denke, dass es eher Touris sind, denn echte,,Berliner“ sind doch wirklich sehr sympathisch. 

Weitere Infos zur Bratpfanne könnt ihr euch hier angucken: www.zurbratpfanne.de

Außerdem habe ich in Berlin einen der leckersten Döner überhaupt gegessen, besonders für mich als Knoblauch-Fan war der Döner so so lecker mit dieser köstlichen Knoblauchsauce.



Hier die Adresse, falls ihr mal in der Nähe seid: 
 XL Döner Sophie
Schlossstr. 27b
12163 Berlin


Wie immer gab es für mich einen Döner ohne Rotkohl.






So falls ihr mal nach Berlin kommt, bitte probiert unbedingt die leckere Currywurst und den Döner.

Liebe Grüße und schönen Tag euch noch!

Julia


Sonntag, 1. Juni 2014

Schokoladen-Smartie Muffins mit Zitrone

Guten Abend meine Lieben!


Liebt ihr Schokolade auch so wie ich? Und dazu noch leckere frisch gepflückte Erdbeeren?
Dann habe ich heute genau das Richtige für euch. Ich habe ein bisschen in der Küche experimentiert und aus dem Experimentieren sind leckere Schokoladen-Smartie Muffins mit Zitrone entstanden.


Schokoladen-Smartie Muffins mit Zitrone

Die Zutaten:

-80g Smarties
-1 Bio-Zitrone
-70g Butter
-200g Zucker
-Bourbon Vanille
-1 Ei
-210ml Milch
-300g Mehl
-1 Pck. Backpulver
-1 Prise Salz
-80g Kakaopulver

Die Zubereitung:

Die Butter weich werden lassen und mit Zucker, der Vanillemark und dem Ei verquirlen. 
 
Anschließend Milch, Mehl, Salz, Backpulver und Kakao hinzufügen und alles mit einandern vermengen.
Zum Schluss einen Spritzer Zitronensaft und ein wenig Schale der Zitrone in den Teig hinzufügen und die Smarties vorsichtig unterrühren.
 
Nun den Teig in die Muffinförmchen füllen und die Muffins bei 180°C ca.25 Minuten backen.

Mein Tipp: 
Die Muffins schmecken besonders lecker mit frischen Erdbeeren oder leckerer Ananas.







 

So und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße und schönen Sonntag euch noch!

Julia