Donnerstag, 30. April 2015

Food and Fashion with love by Julia- New Design

Hallo ihr Lieben <3

Ihr habt sicherlich schon mein neues Logo und andere Veränderungen in meinem Blog gesehen oder?


Der Grund warum ich ein neues Logo habe?

Ich liebe Food und Fashion und ich dachte mir aus meinem Foodblog einen Food und Fashionblog zu machen, da kann ich drei meiner größten Hobbys unter einen Hut bringen, zum einen das Fotografieren, das Shoppen und das Essen kochen bzw.backen. Nun heiße ich nicht mehr Foodqueen-Food with love by Julia sondern Food and Fashion with love by Julia.

Mein ganzer Kleiderschrank ist voller Anziehsachen, sodass ich euch in den nächsten Tagen und Wochen einige Outfits präsentieren werde.

Außerdem findet ihr unter der Kategorie ,,Index“ alle Rezepte, die ich bis jetzt ausprobiert habe.

Das Logo hat die liebe Leony von dem Beauty & Bakery Blog (http://leonysbeautybakery.blogspot.de/) gemacht.
 Findet ihr es genauso schön wie ich? Ich finde es super super schön, an dieser Stelle bedanke ich mich ganz herzlich bei Leony für die Mühe und vielen Stunden arbeit. Danke Danke Danke! <3

Schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei, zurzeit läuft bei ihr auch ein Gewinnspiel an dem ihr sehr gerne teilnehmen könnt. 


 Mit herzlichen Grüßen

Eure Julia





Samstag, 18. April 2015

Yogurette Muffins


Hallo meine Lieben!

Ist bei euch auch so schönes Wetter heute? Anlässlich des tollen Wetters, 
habe ich heute leckere Yogurette Muffins gebacken und möchte euch diese
nun  vorstellen.





Yogurette-Muffins

Die Zutaten:
-2 Packungen Yogurette
-300g Mehl
-2 Eier
-70g Zucker
-1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
-200 ml Milch
-1/2 TL Natron
-1 Packung Backin
-150g Butter
-150g Erdbeerjoghurt

Die Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Anschließend Yogurette grob hacken.
Dann Butter, Joghrt, Milch, Eier, Zucker und Bourbon Vanillezucker in die Schüssel füllen und mit Hilfe eines Mixers verrühren, danach wird Mehl, Natron und Backin hinzugefügt und mit dem Mixer verrührt. Nun wird ¼ der Yogurettenstückchen zur Seite gelegt, da wir diese Stückchen später noch benötigen. Die restlichen Stückchen werden vorsichtig mit Hilfe eines Löffels unter den Teig gemischt.

Der Teig wird nun vorsichtig in die Muffinförmchen gefüllt und anschließend wird auf jeden Muffin Stückchen der übrig gebliebenen Schokolade verteilt.

Nun können die Muffins für ca.20 Minuten backen.



Und nun wünche ich euch allen noch ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße

Eure Julia

Sonntag, 12. April 2015

Buchvorstellung: Das Brotbackbuch Nr.2 + Rezept

Hallo meine Lieben!

Heute stelle ich euch das Brot Backbuch Nr.2 von Lutz Geißler und Björn Mollensteiner vor.



Das Buch erschien am 1.April und hat 272 Seiten.

Das Buch ist wie folgt aufgebaut, zuerst gibt es eine Einführung unter anderem beinhaltet diese Einführung die Fragestellung, was man unter gutem Brot versteht, dann folgen Tipps und Tricks für den Start, danach folgt ein Glossar, die Schnitt und Drücktechnick und anschließend geht es zu den Rezepten, die Rezepte sind nach Getreidesorten unterteilt, den Anfang macht Weizen, dann kommt Dinkel und die Rubrik Rezepte wird abgeschlossen mit Roggen.

Ich finde das Brotbackbuch sehr sehr informativ und sehr hilfreich zum Brot backen.
Seitdem ich zum ersten Mal mit meinem Freund Brot gebacken habe, liebe ich es selber Brot und Brötchen zu backen.

Die Fotos sind perfekt, außerdem gibt es Schritt für Schritt Anleitungen und Tppis&Tricks zum Brot backen. Es sind drei Lesezeichen in dem Buch vorhanden, sodass man sein Lieblingsrezepte direkt wieder findet. 

Hier ist noch ein Rezept:



 

Das Buch gibt es im Handel für 29,90 Euro. 

Da ich zeitlich leider keine Zeit hatte ein Brot aus diesem wundervollen Brotbackbuch nachzubacken, habe ich mir spontan ein Rezept ausgedacht. 

Undzwar ist es ein leckeres Sonnenblumenkernebrot geworden.

Sonnenblumenkernebrot: 

-100g Roggenmehl
-300g Weizenmehl
-1 Päckchen Trockenhefe
-340ml lauwarmes Wasser
-50g Sonnenblumenkerne
-1TL Zucker
-1 1/2 TL Salz

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit Hilfe eines Mixers verkneten. Sobald alle Zutaten miteinander verknetet sind, müsst ihr mit den Händen den Teig zu einer Kugel formen und die Schüssel mit einem Tuch abdecken und ca.60 Minuten gehen lassen. Bei dem schönen Wetter draußen, stellt ihr die Schüssel am besten nach draußen in die Sonne, dann geht der Teig schneller auf. Nach 60 Minuten müsst ihr den Teig aus der Schüssel holen und in ein Gärkörbchen legen und anschließend nochmals mit einem Tuch abdecken und für 30 Minuten gehen lassen. 

In der Zwischenzeit könnt ihr den Ofen auf 220°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Nach 30 Minuten kann das Brot aus dem Garkörbchen geholt werden und auf das Backblech gelegt werden, bevor ihr das Brot in den Ofen schiebt, sollte es noch mit Hilfe eines Messers eingeritzt werden. Danach kann das Brot in den Ofen geschoben werden, es sollte 20 Minuten bei 220°C gebacken werden, nach 20 Minuten kann der Ofen auf 180°C runtergestellt werden und das Brot sollte weitere 20 Minuten im Ofen gebacken werden. 


Nun kann das Brot aus dem Ofen genommen werden, nachdem ihr den Klopftest gemacht habt.

Jetzt muss das Brot nur noch auskühlen und schon kann man ein köstliches Brot essen.





 
Und jetzt:

Wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken!

Liebe Grüße 

Eure Julia 



Donnerstag, 2. April 2015

Köstliche Gewürze aus der Gewürze Kiste

Hallo ihr Lieben!

Heute stelle ich euch die ,,Gewürzekiste“ vor. Die Gewürzekiste ist ein Unternehmen, welches in Dorsten ihren Haupsitzt hat, der Inhaber der Gewürzekiste ist Stefan Kock. 



Wie ich zur Gewürzekiste gekommen bin?

Ich habe auf Facebook ein paar der Gewürze gewonnen, anschließend berichtete ich, dass ich einen eigenen Blog habe und prompt, kam die Anfrage, ob ich nicht Lust hätte über die Gewürzekiste zu berichten. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen, ich liebe Gewürze, mit Gewürzen kann man so viele schöne Sachen zaubern.

In dem Online-Shop gibt es viele Gewürze, die Gewürze sind in verschiedene Kategorien unterteilt:

Die Gewürze sind in Rohgewürze, Pfeffer und Salz aufgeteilt. In der Kategorie Rohgewürze findet man unter anderem Basilikum oder Oregano,welche sich perfekt zum zubereiten von Pasta eignen.

In der Kategorie Pfeffer findet man ganz viele verschiedene Sorten von Pfeffer, z.B. Knoblauchpfeffer oder Orangenpfeffer.

In der Kategorie Salz findet man z.B. Pommessalz, welches super auf Pommes schmeckt.


Zudem gibt es noch die Kategorie Gewürzmischungen, die Kategorie ist nochmals unterteilt in Unterkategorien: Dips z.B. Ajoli Spanische Gewürzmischung, Fischgewürze z.B. Bratfischgewürz, Fleischgewürze z.B. Barbecue Grillgewürz, Grillgewürze z.B. Cevapcici Gewürz, Mediterrane Gewürze z.B. Bruschetta Gewürz, Pasta Gewürze z.B. Lasagne Gewürzmischungen, Weihnachtsgewürze z.B. Glühwein Gewürz, selbstverständlich bietet die Gewürzkiste noch viel viel mehr Gewürze.

Aber die Gewürzekiste bietet nicht nur Gewürze, sondern auch Tee.

Ich finde die Website super, die Bilder von den Gewürzen sind perfekt geschossen und auch die Gewürze schmecken fantastisch lecker. 

Mir wurden einige Gewürze zur Verfügung gestellt, und ich bin sehr begeistert und kann die Gewürzekiste nur empfehlen! 









Ich habe das Tomatengewürz und das Schafskäsegewürz getestet.

Fazit: super super köstlich!

Schaut doch mal auf der Internetseite vorbei: http://gewuerze-kiste.de/

Ich wünsche euch schöne Ostern! 

Herzliche Grüße

Julia