Dienstag, 23. Juni 2015

Hähnchenschenkel mit Selfmade Marinade

Hallo meine Lieben!


Ihr kennt sicherlich die Hähnchenmarinade aus der Tüte oder?
Heute zeige ich euch leckere Hähnchenschenkel mit selbstgemachter Marinade. 
Wie das geht? Ganz ganz leicht. 


Die Zutaten:
-Tomatenketchup
-Honig
-Knoblauch
-Curry
-Pfeffer
-Salz

Die Zubereitung:
Den Tomatenketchup mit den anderen Zutaten je nach Geschmack zusammen mischen, sodass eine leckere Marinade entsteht. Ich habe einen TL Honig, 1 Knoblauchzehe, 2 TL Curry, 2 Prisen Salz und Pfeffer in meine Marinade gemischt. Danach habe ich die Hähnchenschenkel mit der Marinade eingepinselt. Anschließend kommen die Hähnchenschenkel für ca.20min in den Backofen. Nach ca 5 Minuten müssen die Hähnchenschenkel immer wieder mit der Marinade eingepinselt werden. Nach 20 Minuten riecht man den leckeren Geruch der Hähnchenschenkel aus dem Ofen. 

Et voila leckere Hähnchenschenkel mit Selfmade Marinade sind fertig. 

Habt ihr noch mehr Gerichte, die selbstgemacht besser schmecken als aus der Tüte?
Dann nehmt doch an dem tollen Blogevent: ,,Koch die Tüte ohne Tüte"  teil.








Ich wünsche euch viel Spaß beim nachkochen!

Mit lieben Grüßen

Eure Julia




Dienstag, 16. Juni 2015

Zebra-Käsekuchen

Hallo meine Lieben!

Vor wenigen Tagen hatte meine liebe Freundin Geburtstag, sie liebt Schokolade und Käsekuchen!
Im Internet habe ich nach Rezepten geschaut, bis ich auf  Eva´s Backparty 
gestoßen bin. So ein wunder wundervoller Backblog mit ganz ganz viel Inspiration.

Ich bin nach langem durchstöbern auf den Zebra-Käsekuchen gestoßen.


Zebra- Käekuchen:

Für dieses Rezept braucht ihr eine mit Backpapier ausgekleidete 20cm Springform. Falls ihr eine 26cm Springform verwenden möchtet, müsst ihr alle Zutaten mit 1,69 multiplizieren (Umrechnungstabelle).
Für den Boden muss der Zwieback in einem leistungsstarken Mixer zerkleinert werden. Alternativ könnt ihr ihn in einen Frischhaltebeutel geben und mit ein Nudelholz zerschlagen. Danach die Butter in einem Topf oder in der Mikrowelle zerlassen und die Schokolade klein hacken. Alternativ könnt ihr Schokoladenraspeln verwenden.
Dann alle Zutaten in einem Topf vermischen und in die Springform füllen. Mit einem Löffeln zu einem festen Boden andrücken und anschließend in den Kühlschrank stellen.


Zutaten für die Käsemasse:
250g Frischkäse
250g Magerquark
100ml kalte Sahne
2 Eier
100g Zucker
30g Vanillezucker
75g dunkle Schokolade
Zuerst die Schokolade zerkleinern und über einem Wasserbad unter Rühren aufschmelzen und vorerst zur Seite stellen. Den Frischkäse, Quark, Zucker und die Eier kurz miteinander verrühren und in zwei gleiche Mengen aufteilen. Zu einer Portion den Vanillezucker unterrühren. Danach die Sahne steif schlagen und auf beide Schüsseln gleichmäßig verteilen und unterheben. In die Quarkmasse ohne Vanillezucker die erkaltete aber noch flüssige Schokolade einrühren.
Jetzt könnt ihr die Springform aus dem Kühlschrank nehmen und euren Ofen auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen.
Dann einen Esslöffel vom der dunklen Quarkmasse in die Mitte eurer Springform auf den Boden platzieren. Direkt mittig auf diesen Quarkkleks ein Löffel der helleren Masse geben. Nach dem gleichen Prinzip geht es abwechselnd weiter bis die Quarkmassen aufgebraucht sind.
Sobald euer Teig komplett verarbeitet ist könnt ihr den Kuchen auf der untersten Stufe 50 Minuten bei 175°C Ober- Unterhitze backen.
Ist die Eiermasse gestockt, könnt ihr den Ofen ausschalten. Danach lasst ihr den Kuchen mit geöffneter Backofentür noch ca. 30 Minuten im Ofen stehen. Anschließend nehmt ihr ihn heraus und löst den Springformrand mit einem stumpfen Messer oder einer Spatel. Zum Schluss mit einem Tortenreiter den Käsekuchen von dem Backpapier abtrennen und umsetzen.
Vor dem Verzehr den Käsekuchen gut auskühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.
Viel Spaß beim Ausprobieren!

Das ist mein Ergebnis des Zebra-Käsekuchens:





Schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei :)


Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und vielleicht habt ihr ja auch Lust den tollen Kuchen mal nach zu backen. 

Mit herzlichen Grüßen

Julia 

Samstag, 13. Juni 2015

Express-Erdbeer-Törtchen

 Hallo meine Lieben!

Endlich ist der Sommer da, habt ihr Lust auf eine leckere schnelle Abkühlung an den heißen Tagen?

Heute zeige ich euch ein leckeres 10 Minuten Dessert!

Die Zutaten:
    -Mini Tartelettes aus dem Supermarkt
    -Galetta Vanille Dr.Oetker
    -Milch
    -Erdbeeren

Die Zubereitung:

Die Mini Tartelettes aus der Packung holen, auf einem Teller verteilen, anschließend Galetta mit Hilfe von Milch zubereiten. Die fertige Creme anschließend auf den Mini Tartelettes verteilen. Nun die Erdbeeren waschen und in verschiedenen Varianten auf der Creme verteilen.


Et voila so schnell ist ein leckeres, fruchtiges Dessert fertig.  





Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachmachen!

Liebe Grüße 

Eure Julia 

Mittwoch, 3. Juni 2015

Cake&Bake Dortmund 30.05.2015 & Bloggerdinner

Guten Tag, ihr Lieben!

Am 30.05.2015 war der große Tag, ich war das erste mal auf einer Tortenmesse und auf einem Bloggerdinner, aber ich beginne mal von vorne.



Am 30.05. machten meine Freundin und ich uns mit dem Zug auf den Weg in Richtung Bielefeld, in Oerlinghausen stieg die liebe Alexandra(Schokoladen Fee) dazu, von Bielefeld ging es weiter in Richtung Dortmund, in dem Zug war es leider so voll, da in Düsseldorf ,,Japantag“ war, wir mussten also 1 ½ Stunden stehen. Das war echt doof, da man sich gar nicht richtig unterhalten konnte.

Aber ein Glück waren wir schon bald in Dortmund, als wir in Dortmund angekommen waren suchten wir unsere U-Bahn die uns zu den Westfalenhallen bringen sollte.

Als wir vor den Westfallenhallen gegen 10:30 Uhr angekommen waren sahen wir ganz ganz viele Menschen vor der Halle stehen, die alle auf die ,,Cake&Bake Germany“ wollten.

Ich war so froh, dass wir alle drei die Tickets bereits vorher schon hatten.

Die Messe hatte einiges zu bieten, neben Workshops( die man vorher buchen musste) gab es Bühnenshows, wir haben uns z.B. Zuckerziehen angeguckt, auch war die Gewinnern von ,,das große Backen“ Jil Waxweihler da, eine total liebe Frau, direkt zu Anfang musste ich mir von ihr ein Autogramm holen, dann gab es noch ganz ganz ganz viele Stände, die einiges an Backartikeln zu bieten hatten.



Unteranderem waren vertreten z.B. Silikomart, Wilton, KDTorten, Tortedeko, Bouwhuis uvm.

Auch gab es mehrere hunderte Torten die an einem Tortenwettbewerb teilgenommen haben, einen kleinen Überblick findet ihr hier:











Auch konnte man sich für ,,das große Backen“ bewerben und es gab den Versuch den größten Cake-Pop der Welt zu machen( Dani´s Sweet Dreams)


Was ich mir auf der Messe gekauft habe?

Ein Cupcake Buch von Peggy Porschen original unterschrieben, ein Autogramm von Jil Heixler einen leckeren Cakepop, jede Menge Visitenkarten und viele Informationen.





Nachdem wir ca.3 Stunden in der Westfalenhalle verbracht haben, verschlug es uns in die Innenstadt Dortmunds, da das Bloggerdinner erst um 18 Uhr anfing.

Zunächst gingen wir zusammen in ein kleines gemütliches Café namens ,,Café Kleimann“ Meine Freundin und ich tranken eine leckere heiße Schokolade und die liebe Alex aß eine Waffel mit Kirschen und trank einen Latte Macciato. Ein super tolles Café mit total freundlichem Personal, mit einem echten Papageien. Wenn ihr in Dortmund seid, müsst ihr unbedingt dieses tolle Café besuchen. Das Café bietet ganz ganz schöne Kuchen und Torten!


Café Kleimann
Das Café mit dem PapageiPetrikirchhof 8 , 44137 Dortmund



Danach gingen wir durch Dortmund und waren noch shoppen.

Dann war es auch schon kurz nach 17 Uhr und wir machten uns auf den Weg in das Restaurant ,,Linus“.
 Da warteten auch schon die lieben Gastgeberinnen Marlene(Marlenes Sweet Things) und Moni(Süße Zaubereien).
Wir wurden herzlich begrüßt und aufgenommen. Nach und nach kamen immer mehr und mehr Blogger. Alle waren so herzlich und man konnte sich super unterhalten bis das Essen kam. Für mich gab es den leckeren Burger Toscana mit Rucola, Parmesan und getrockneten Tomaten, meine Liebe Freundin hatte einen vegetarischen Burger.



Ihr müsst unbedingt bei eurem nächsten Dortmund Besuch das wunderschöne Restaurant besuchen.
Die Burger sehen doch köstlich aus oder?

Linus
Propsteihof 9
44137 Dortmund



Wir verbrachten dort ein paar tolle Stunden mit wunderbaren Bloggern außerdem bekamen alle Blogger ein Goodiebag geschenkt mit Artikeln von den Hobbybäckern, den Backschwestern, Silikomart und Bombasei.



 Vielen herzlichen Dank an die Sponsoren und die lieben Gastgeber für die Geschenke und den tollen Abend! Schaut doch mal bei den einzelnen Firmen und Restaurants vorbei, sie haben wirklich viele tolle Sachen zu bieten!

Ich konnte wirklich viele neue Blogger kennen bzw. bekannte Gesichter persönlich kennenlernen!

Ich hoffe ich werde nochmal die Chance haben, an einem Bloggerdinner teilnehmen zu können! 



Herzliche Grüße

Julia