Sonntag, 27. September 2015

Amerikaner

Hallo meine Lieben!


Gestern war ich bei meiner lieben Freundin Ronja und wir haben leckere Amerikaner zusammen gebacken und schön verziert.

Ich habe die Amerikaner von der lieben Sally´sTortenwelt nachgebacken und ein wenig verfeinert.


Amerikaner

Zutaten für ca. 20-25 Stk.:


Teig:
100 g Butter
75 g Zucker
gemahlene Vanille
1 Pck.Vanillezucker
1 Pr. Salz
2 Eier
250 g Mehl
1 P. Backpulver
5 EL Milch

Zum Dekorieren und verzieren:
Kuvertüre ( zartbitter, vollmilch und weiße Kuvertüre)
Puderzucker und Saft einer Zitrone
Dekoperlen


Zubereitung:
Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Butter, Zucker, Salz und Vanille in 4 Min sehr cremig rühren. Die Eier einzeln einrühren und ca. 2 Min. weiter rühren.
Mehl mit Backpulver vermischen und gemeinsam mit der Stärke und der Milch in den Teig geben und ganz kurz vermischen. Mithilfe eines Eisportionierers oder eines Spritzbeutels nun Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, die Oberfläche mit feuchten Händen etwas glätten und evtl. ein wenig flach drücken.
Etwa 7-10 Min. backen, dabei darauf achten, dass sie hell bleiben aber durch sind. Komplett abkühlen lassen.
Einen Teil könnt ihr mit Kuvertüre dekorieren, die anderen könnt ihr mit Zuckermasse einstreichen. 
Hierfür die Kuvertüre hacken und im Wasserbad über heißem Wasser temperieren. Einen Teil der Amerikaner damit überziehen.
Puderzucker und Zitronensaft verrühren, so dass ein dickflüssiger Guss entsteht, einen anderen Teil der Amerikaner damit bestreichen.
Einige Amerikaner können auch zur Hälfte mit Kuvertüre und zur Hälfte mit Zuckerguss dekoriert werden.
Zuckerguss mit rot, grün und schwarz einfärben und in Spritzbeutel einfüllen. Mithilfe des Spritzbeutels eine rote Nase, einen roten Mund auf die mit Zuckerguss überzogenen Amerikaner malen, die Zuckeraugen aufkleben und mit Schwarz die Augenbrauen und eine Umrandung des Mundes aufzeichnen. Mit dem grünen Guss die Haare aufmalen, die anderen Amerikaner mit Zuckerstreuseln dekorieren, trocknen lassen und servieren. Auch am nächsten Tag schmecken sie sehr gut. Ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen! Selbstverständlich könnt ihr in den Teig auch Kakaopulver einfügen, sodass ihr Schokoladen- Amerikaner habt. 







Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen!

Mit herzlichen Grüßen und schönen Sonntag!

Eure Julia 


Samstag, 19. September 2015

Mohnkuchen

Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend meine Lieben!

Heute habe ich für euch ein super köstliches Rezept für einen Selfmade ,,Mohnkuchen".

Das Rezept ist super einfach und im Hand um drehen, habt ihr einen leckeren Kuchen gezaubert.

Mohnkuchen

Die Zutaten:

Für den Hefeteig:

-670g Mehl
-270ml Milch (lauwarm)
-1 Pck.Trockenhefe
-100g Zucker
-1 Pck. Vanillezucker
-135g Butter
-2 Eier
-7g Salz

Für die Streusel:
-170g Zucker
-170g weiche Butter
-260g Mehl

Außerdem: 1 Päckchen Mohnbackmischung(500g)


Die Zubereitung:

Alle Zutaten für den Hefeteig mit Hilfe eines elektrischen Handrührgerätes zu einem Teig verkneten. Anschließend den Teig für ca. 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Danach den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausrollen und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Anschließend den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Die Zutaten für die Streusel zu einem krümeligen Teig verkneten. Danach die Mohnbackmischung mit Hilfe einer Tortenpalette auf dem ausgerollten Hefeteig verteilen und zuletzt die Streusel auf dem Kuchen drüberstreuen. Anschließend den Kuchen für ca. 20 Minuten im Backofen backen, auskühlen lassen und  genießen.











Außerdem durfte ich die wunderbare Trüffelcreme von der Confeserie Lauenstein testen.





Wie und wozu ich sie verwendet habe?

 Ich habe Sie auf den ausgerollten Hefeteig gestrichen und anschließend die Mohnbackmischung auf der Creme verteilt.

Fazit? Super köstlich und absolute Kaufempfehlung!  


Ich wünsche euch noch ein super schönes Wochenende!

Herzliche Grüße

Eure Julia 



Sonntag, 13. September 2015

Pestoblume

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich ein leckeres Rezept für eine ,,Pestoblume“, perfekt für einen Grillabend mit Freunden.

Zuerst müsst ihr den Hefeteig zubereiten.

Die Zutaten:
-600g Mehl
-1/2 TL Zucker
-2 TL Salz
-1 Pck. Trockenhefe
-300ml Wasser
-50g Öl

Die Zubereitung:
Zuerst müsst ihr alle Zutaten, bis auf das Öl gut vermischen, dann fügt ihr das Mehl hinzu und knetet den Teig ca.6-7 Minuten. Anschließend formt ihr den Teig zu einer runden Kugel, denn nun muss der Teig für ca.45 Minuten an einem warmen Ort gehen.

In der Zeit könnt ihr das frische Pesto zubereiten.

Die Zutaten:
-75g Pinienkerne
-100g Parmesan
- 1 Glas getrocknete Tomaten in Olivenöl
-Salz
-Pfeffer

Die Zubereitung:

Als erstes müsst ihr die getrockneten Tomaten in ein Sieb geben und das Olivenöl auffangen, als nächstes müsst ihr die Tomaten, den Parmesan und den Knoblauch in grobe Stücke schneiden.

Pinienkerne, Parmesan-, Tomaten- und Knoblauchwürfel sowie 7–8 EL des Tomatenöls für das Pesto zusammen in einen hohen Rührbecher geben und mit einem Pürierstab sämig pürieren, als letztes müsst ihr euer frisches Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Nachdem der Teig 45 min gegangen ist müsst ihr die runde Teigkugel in drei gleichgroße Stücke aufteilen und zu drei runden Kugeln formen. (Damit eure Pestoblume in Form bleibt legt am besten eine runde Kuchenform(26cm) unter die Pestoblume und bestreicht sie mit Olivenöl!) Nun rollt ihr aus den drei Teigkugeln, drei Teiglinge in einem Durchmesser von 26 cm. Einen der Teiglinge legt ihr auf die Kuchenform, bestreicht diesen anschließend mit Pesto, dieses Verfahren wiederholt ihr bis zum letzten Teigling.

Dann teilt ihr die Pestoblume in 16 gleichgroße Stücke und schneidet sie dann ein. Aber vorsichtig, ihr müsst in der Mitte einen Abstand von mind. ca .2cm lassen!

Als nächstes nehmt ihr euch zwei Streifen und dreht sie zweimal um sich selbst, diesen Prozess wiederholt ihr bis kein Streifen mehr übrig bleibt.
Jetzt kommen wir zu dem kniffligsten Teil der ganzen Pestoblume, und zwar müsst ihr euch die zwei Streifen merken, die ihr jeweils zweimal um sich selbst gedreht habt. Diese zwei Streifen nehmt ihr, klebt den unteren Teil aneinander fest, die oberen Teile zieht ihr nach unten und klebt sie an den Teig fest, dieser Prozess wird so lange wiederholt, bis keine Streifen mehr übrig bleiben und man ein Blumenmuster erkennen kann.

Die Pestoblume nun für ca.20 Minuten bei 180°C backen.





Ist doch gar nicht so schwer oder?

Die Pestoblume ist wahnsinnig lecker und perfekt für jede Grillparty oder einen Geburtstag!


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!


Eure Julia 

Freitag, 4. September 2015

Individuelle Geschenkideen mit mycandy.de

Hallo meine Lieben!

Findet ihr Geburtstagsgeschenke wie Pralinen oder einen Blumenstrauß genauso langweilig wie ich?
Wie wäre es, wenn man ein ganz individuelles und einzigartiges Geschenk anfertigen könnte? 
Und dies auch noch wahnsinnig lecker schmeckt?

Dann habe ich heute genau die richtige Idee für euch, wie wäre es wenn ihr eurer besten Freund/in oder Liebsten/ Liebstem eine kleine Überraschung zum Geburtstag zaubert?

Und zwar könnt ihr unter www.mycandy.de leckere personalisierte Süßigkeitenboxen gestalten.

Wie das geht?

Einfach euer Lieblingscandy auswählen, es  gibt  verschiedene Süßigkeiten, wie z.B. Weingummi oder saure Würmchen, natürlich ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es gibt neben Fruchtgummis, Schokolade, Premium Choco Popcorn, Salzige Snacks oder Halal.

Als zweites könnt ihr euer Etikett individuelle gestalten, ihr könnt z.B. Fotos hochladen oder Grafiken. Die Schriftart und Schriftgröße kann ebenfalls ausgewählt werden. 

Der Prozess ist wirklich sehr leicht und geht schnell.

Und nun könnt ihr euren Liebsten eine Freude machen.

Die My Candy- Boxen eignen sich super als Geburtstagsgeschenk, zur Hochzeit, zur Taufe, als Überraschung, als Dankeschön oder als Genesungswunsch. 


Natürlich habe ich die tolle Idee von mycandy.de getestet und habe wunderschöne Boxen mit meinem Bloglogo gestaltet.

Übrigens, der Service ist auch sehr toll und vorallem sehr freundlich.







Ich wünsche euch allen ein tolles und erholsames Wochenende!

Mit herzlichen Grüßen

Eure Julia