Samstag, 24. Dezember 2016

Spekulatius Dessert im Glas

Hallo meine Lieben!

Ich wünsche euch von ganzen Herzen ein tolles Weihnachtsfest und genießt die Zeit mit euren Liebsten!

Für alle, die Spekulatius genauso lieben wie ich habe ich heute für euch ein leckers ,,Spekulatius Dessert im Glas“

Die Zutaten:
-250ml Sahne
-250g Quark
-1/2 TL Zimt
-1/2 TL Vanille
-2 El Zucker
-1 TL abgeriebene Orange
-150g Spekulatius


Die Zubereitung:

Zuerst die Quarkcreme herstellen, anschließend die Sahne aufschlagen und unterheben. Alle Zutaten bis auf die Spekulatius zu einer leckeren Creme verarbeiten. Die Spekulatius in einem Gefrierbeutel mit Hilfe eines Nudelholzes zerkleinern.

Die Creme abwechselnd mit den Spekulatius in die Gläser schichten.

Et voila schon habt ihr ein leckeres Dessert für das große Weihnachtsessen!







Herzliche Grüße und frohes Fest!


Eure Julia  

Dienstag, 13. Dezember 2016

Apfelpfannkuchen mit Erdbeercreme

Einen wunderschönen guten Morgen meine Lieben!

Da ich zurzeit im Unistress bin, gibt es in letzter Zeit etwas weniger von mir zu hören. 
Aber heute habe ich für euch einen leckeren Apfelpfannkuchen mit Erdbeercreme für das Backevent ,,Ein Hoch auf die Créme Double".




Apfelpfannkuchen mit Erdbeercreme

Die Zutaten:
-125g Mehl
-30g Zucker
-175ml Milch
-2 Eier
-1 Pck. Vanillezucker
-Äpfel

Für die Creme:
-100g Creme Double
-Zitronensaft
-1 Pck. Vanillezucker
-40g Erdbeeren



Die Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Äpfel zu einem Teig verarbeiten und quellen lassen. Währenddessen die Äpfel in hauchdünne Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Für die Creme alle Zutaten miteinander vermengen.

Die Pfannkuchen in einer heißen Pfanne braten, die Äpfel auf den Pfannkuchen verteilen und mit der Creme bestreichen.




Et voila, ein wirklich einfaches Gericht, was aber wirklich super köstlich schmeckt! 


Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Tag!

Eure Julia




Donnerstag, 1. Dezember 2016

Buchrezension: Bake and The City: Süße Grüße aus 60 Städten

Hallöchen meine Lieben!

Ein neues Buch eines Bloggers ist erschienen, und zwar das Buch,, Bake and the City: Süße Grüße aus 60 Städten"  von dem ,,Kuchenbäcker“ Tobias Müller, es ist kein herkömmliches Buch sondern ein Buch, welches auf einer Reise durch verschiedene Länder entstanden ist.


In sieben Routen backt sich Tobias Müller, der Kuchenbäcker, durch Europa: zuerst in den Norden – von Deutschland über die Niederlande nach Dänemark …das ist Route Nummer eins. Dann geht’s in malerischen Touren von Nord nach Süd und West nach Ost über den ganzen Kontinent.

Jede Route startet mit ihrer eigenen Grafik. Hier kann man sehen, wo es langgeht und man findet auch gleich die passenden Symbole am Wegesrand. Das Brandenburger Tor? Aha: das muss Berlin sein! Leuchtturm und Schiff markieren den hohen Norden und in Amsterdam wird geradelt. Ich finde das wunderhübsch.

Dieses Backbuch erzählt  fabelhafte Geschichten!




Mein absoluter Favorit sind die Franzbrötchen

Die Zutaten

Für den Hefeteig:
-240ml Milch
-120g Zucker
-42g frische Hefe
-500g Mehl
-1TL Kardamom
-1/2 TL Salz
-120g zimmerwarme Butter
-2 zimmerwarme Eier Größe M

Für die Füllung:
-120g Zucker
-3TL Zimt
-60g weiche Butter

Außerdem:
1 Ei und 1-2 El Wasser für die Eistreiche

Backblech mit Backpapier
Puderzucker zum Bestäuben nach Belieben


Die Zubereitung:


1.                  Für den Hefeteig die Milch lauwarm erhitzen. 3 Esslöffel des Zuckers und die Hefe in der Milch auflösen und 5-10 Minuten abgedeckt gehen lassen, bis sich Bläschen bilden.

2.                  Mehl, Kardamom, Salz, Butter, Eier, den restlichen Zucker und die Hefemlich in einer großen Schüssel mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine in gut 10 Minuten zu einem geschmeidigen  Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort mind. 1 Stunde auf die doppelte Größe aufgehen lassen.

3.                  Inzwischen für die Füllung Zucker und Zimt mischen und bereitstellen. Den aufgegangenen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und in vier gleich große Stücke teilen. Jedes Teigviertel zu einem Rechteck von 30x40cm ausrollen. Die 4 Teigrechtecke mit der weichen Butter bestreichen, anschließend mit Zimtzucker bestreuen.

4.Die Teigstücke von der Längsseite her aufrollen und die Rollen in 5cm breite Stücke schneiden. So wie die Franzbrötchen von Seite 19 in Schritt 4 formen.

5 .Die Teilchen mit genügend großem Abstand auf ein vorbereitetes Backblech legen. Ei und Wasser zu einer Streiche verquirlen und die Schnecken damit bepinseln. Zugedeckt nochmals 20-30 Minuten ruhen lassen. Den Backofen rechtzeitig auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.


6. Die Zimtschnecken auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten backen. Auf dem Kuchengitter abkühlen lassen, nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und servieren.








Mit herzlichen Grüßen

Eure Julia