Samstag, 18. November 2017

Fantakuchen

Einen wunderschönen Tag meine Lieben!

Heute habe ich einen Klassiker im Gepäck, super köstlich aber im Null Komma nichts zubereitet! Er ist mein absoluter Liebling auf jeder Geburtstagsparty, daher erhoffe ich mir den wunderbaren Gewinn einer tollen Kitchenaid bei der lieben ,,Zimtkeksapfeltarte".


Es handelt sich um den so genannten ,,Fanta-Kuchen“. Auch ich habe nicht immer Lust zu backen und gerade an Tagen, an denen man am liebsten den ganzen Tag im Bett liegen würde muss es bei mir schnell gehen, daher gibt es heute dieses ,,einfache“ Rezept.

Die Zutaten:
·         300 g Zucker 
·         1 Päckchen Vanillezucker
·         5 Eier
·         350 g Mehl
·         1 Päckchen Backpulver
·         125 g Öl
·         175ml Fanta
·         Orangenschale
·         Bourbon Vanille

Für die Deko:
·         250g Puderzucker
·         4 EL Multivitaminsaft
·         Orangenschale
Für den Teig, zuerst die Eier, Zucker, Vanillezucker und Vanille schön schaumig schlagen mit Hilfe eines Mixers. Dann das Mehl, Öl, Backpulver und Orangenschale beifügen und alles zu einem Teig verarbeiten. Zum Schluss die Fanta vorsichtig unterheben. Den fertigen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 180°C für ca.20 Minuten backen.
Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, mit Hilfe von Puderzucker und Multivitaminsaft eine Zuckerguss Masse bilden, auf dem Kuchen verteilen und mit Orangenschale verzieren.
Nun viel Erfolg beim backen!







Herzliche Grüße

Julia 

Samstag, 11. November 2017

Schoko-Toffie-Kekse

Einen wunderschönen Tag meine Lieben!

Meine liebe Bloggerkollegin Alexandra feiert 5 jähriges Jubiläum mit ihrem Blog ,,Schokoladenfee",dafür gratuliere ich ihr vom ganzen Herzen alles alles Liebe zu so vielen Jahren ,,Schokoladenfee", passend zu dem 5 jährigen Jubliäum veranstaltet Sie das Backevent Black and White.


Ich habe leckere Schoko-Toffie-Kekse für das Event gezaubert.

Welche Zutaten werden nun benötigt?

-12 weiche Toffeebonbons
-250g Mehl
-20g Kakao
-1 TL gestrichenes Backpulver
-125g Zucker
-1.Pck Vanillezucker
-Bourbon Vanille
-Salz
-125g kalte Butter
-1 Ei
-3 EL Kakao
-100g Zartbitterschokolade
-25g Plattenfett
-Zuckerstreusel

Die Zubereitung:

Zuerst die Toffeebonbons in 3 gleichgroße Stücke schneiden. Danach wird der Keksteig zubereitet, dafür wird 250g Mehl, Kakao, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Vanille, Salz, kalte Butter in Stückchen, das Ei und der Kakao mit dem Knethakem des Handrührgerätes vermengen und anschließend mit den Händen glatt verkneten. Aus dem Teig werden nun 36 gleichgroße Kugeln geformt, diese werden auf das Backblech gelegt, die Kugeln werden ca.4 cm flach gedrückt und in die Mitte wird eine 1cm große Mulde gedrückt. Die Kekse werden nun für ca.11 Minuten gebacken, dann werden die Kekse aus dem Ofen genommen und in die Mulden werden jeweils 1 Stück Toffeebonbon gesteckt und für weitere 6 Minuten im Ofen gebacken. 

Die Kekse müssen nun auskühlen und zum Schluss wird die Schokolade in Stücke gebrochen und mit weißem Fett in heißem Wasserbad zum schmelzen gebracht. Die Kekse werden nun damit bestrichen und anschließend mit Zuckerstreuseln verziert.

Et voila super köstliche Cookies mit Füllung, ausprobieren lohnt sich!









Warum mein Rezept zu dem Motto Black&White passt?

Ich liebe Schokoladenkekse und mit weißem Untergrund wirkt es perfekt und passt somit wie die Faust aufs Auge zu dem Event.

Herzliche Grüße

Eure Julia 

Samstag, 4. November 2017

Leberkässalat

Hallo meine Lieben!

München ist die schönste Stadt Deutschlands und typisch bayrisch ist natürlich der Leberkäs oder bei uns im Norden auch Fleischkäse genannt. Leberkäs kann man in einem Semmel mit süßem Senf essen oder aber auch in einen Salat integrieren, daher habe ich es heute mal gewagt einen Leberkässalat zu machen.Da ich nicht in der schönsten Stadt Deutschlands überhaupt sein kann, hol ich mir durch den Leberkässalat ein bisschen ,,bayrisches Feeling“ nach Hause.  

Die Zutaten:
-400g Leberkäs
-1 rote Zwiebel
-2 Paprikas
-2 Lauchzwiebeln
-3 Gewürzgurken und 4 EL Sud
-3 EL Weißweinessig
-3 EL Öl
-1 EL Senf
-Salz, Pfeffer und Zucker

Die Zubereitung:
Den Leberkäs in Würfel schneiden und die Würfel in eine Schale geben. Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden, die Paprikas, Lauchzwiebeln und Gewürzgurken ebenfalls in Streifen schneiden und zu den Leberkäswürfeln geben.
Für die Vinaigrette Gurkensud, Essig, Senf, Salz, Pfeffer und etwas Zucker verrühren und anschließend das Öl darunter schlagen. Die fertige Vinaigrette wird nun zu den vorbereiteten Zutaten hinzugegeben.
Der Fleischkässalat sollte nun etwas ziehen, typisch für Bayern sind Brezen, diese eignen sich auch super zu dem leckeren Fleischkässalat.







Ich wünsche euch viel Spaß bei der Zubereitung!


Eure Julia 

Samstag, 28. Oktober 2017

Rainbow Biskuitrolle mit Konfetti und Schokolade

Hallo ihr Lieben!

Donnerstag war es soweit, ich bin 21 geworden und aus diesem Anlass gab es dieses Jahr für meine Gäste eine bunte selbstgemachte Biskuitrolle mit Konfetti und Schokolade, denn man hat ja nur einmal im Jahr Geburtstag! Danke an meine tollen Gäste für diesen tollen Geburtstag! Aber ich möchte euch nicht länger auf die Folter spannen, daher kommt jetzt das Rezept.

Rainbow Biskuitrolle mit Konfetti und Schokolade
Die Zutaten:
Für den Biskuit:
-3 Eier (Zimmertemp.)
-2 Eigelb (Zimmertemp.)
-4 EL heißes Wasser
-1 Prise Salz
-1 Msp. Bourbon Vanille
-1 Pck. Vanillezucker
-120g Zucker
-75g Mehl
-75g Stärke
-2 TL Backpulver
-Wilton Lebensmittelfarbe
Für die Füllung:
-200g Sahne
-2 Erdbeeren
-1 Pck. Vanillezucker
-1 Pck. Sahnefest
-Bunte Streusel
-Raspelschokolade

Die Zubereitung:
Für den Teig zuerst die Eier, Eigelb, heißes Wasser, Salz, Bourbon Vanille, Vanillezucker und Zucker zu einer cremigen Masse vermischen. Dann das Mehl, Stärke und das Backpulver unterheben.
Nun auf dem Backblech Butterklekse verteilen und Backpapier drauflegen, das verhindert, dass der Teig hinterher verläuft und, dass das Blech nicht so rutschig ist.
Danach wird der Teig gleichmäßig in sechs Schälchen verteilt, ich habe die Farben rot-rosa-gelb-grün-blau und lila gewählt.
Die Farben werden nun längs auf dem Backblech inkl. Backpapier verteilt, sodass hinterher ein schöner Regenbogen entsteht. Der Biskuitteig wird nun bei 175°C für ca. 5-8 Minuten gebacken, aber vorsichtig, nicht, dass der Teig zu dunkel wird!
Nach dem backen rausnehmen und auf ein sauberes Küchentuch legen, sodass das Backpapier oben liegt. Das Backpapier abziehen und den Kuchenboden längs aufrollen und auskühlen lassen.
Für die Füllung die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnefest aufschlagen. Die Erdbeeren in kleine Stückchen schneiden und unterheben.
Nachdem die Biskuitrolle abgekühlt ist, die Biskuitrolle aus dem Küchentuch nehmen und aufrollen. Die Sahne wird nun auf dem Biskuitboden verteilt und on top mit Zuckerstreuseln und Schokolade bestreut. Zuletzt wird der Biskuitboden aufgerollt und bis zum Verzehr wird die Rainbow Biskuitrolle mit Konfetti und Schokolade in den Kühlschrank gestellt.








Ich wünsche euch viel Spaß beim backen, ich freue mich sehr, wenn ihr die Biskuitrolle nachbackt!


Eure Julia 

Samstag, 21. Oktober 2017

4 Jahre Foodqueen Julia+ Gewinnspiel

Hallöchen meine Lieben!

Vor genau vier Jahren habe ich meinen ersten Blogpost geschrieben. Mit der Zeit entwickelt man sich weiter, was den Schreibstil und den Fotografiestil angeht. Anfangs hatte ich eine Digitalkamera und mittlerweile halte ich alle schönen Momente auf  der Welt ob Backen, Kochen oder verreisen auf meiner wunderbaren Canon Spiegelreflexkamera fest. Durch meinen Blog durfte ich so viele tolle Blogger und Bloggerinen kennenlernen und bin dankbar für jeden einzelnen Moment in dem ich meine Küchenmomente mit den anderen Bloggern teilen kann.

Dadurch, dass sich mittlerweile enge Freundschaften und eine Community gebildet hat möchte ich euch danke sagen!




Was ihr tun müsst?
Das Gewinnspielbild auf meiner Facebookseite/Instagramseite liken, mir auf einen der Kanälen folgen und das Gewinnspiel kommentieren und mir sagen, welches Rezept euch von dem Blog am besten gefällt.

Das wars schon!

Was ihr gewinnen könnt?

2x2 Backmischungen der Backschwestern




1x tolles Gewinnpaket von FeerieCake



Die Teilnahmebedingungen:


  • Das Gewinnspiel startet heute, am 21. Oktober 2017 und endet am 4. November 2017 um 23:59 Uhr.
  • Um beim Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr einen Kommentar hinterlassen.
  • Teilt mir außerdem mit, wo ihr mir unter welchem Namen folgt.
  • Kommentiert mit einer gültigen E-Mail Adresse, wo ich euch im Gewinnfall erreichen kann.
  • Ihr müsst eine gültige Adresse in Deutschland haben.
  • Das Mindestalter beträgt 18 Jahre (wenn ihr jünger seid braucht ihr die Einverständniserklärung eures Erziehungsberechtigten).
  • Folgt mir auf dem Blog, Facebook etc.
  • Barablöse nicht möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Die Gewinner werden per Zufall ermittelt und anschließend von mir benachrichtigt.

Ich freue mich über jede Person die teilnimmt, und freue mich natürlich auch, wenn eure Freunde bei dem Gewinnspiel teilnehmen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Backschwestern und an Feeriecake für die tollen Produkte!

Nun wünsche ich euch viel Erfolg bei dem Gewinnspiel!

Herzliche Grüße

Eure Julia 

Samstag, 14. Oktober 2017

Flammkuchen

Hallöchen meine Lieben!

Habt ihr schon die schönen bunten Blätter draußen gesichtet? Das heißt es ist Herbst!
Die liebe Antonella von Antonella´s Backblog veranstaltet passsend zu der Jahreszeit ein herbstliches Blogevent!



Was ich mit dem Herbst verbinde? Neben Kürbis, Äpfeln,kaltem und windigem Wetter verbinde ich mit dem Herbst leckeren Flammkuchen, diesen kann man super einfach und echt schnell selbst zaubern! Wie das geht? Seht selbst:

Die Zutaten:
-200g Mehl
-120ml lauwarmes Wasser
-1 Prise Salz
-1 Pck.Trockenhefe
-120g Zwiebeln
-200g Creme Fraiche
-200g Bacon gewürfelt

Die Zubereitung:
Mehl, Wasser, Salz und Hefe verkneten und 1 ½ Stunden ruhen lassen. Die Zwiebeln anschließend Schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Den Backofen auf 250°C vorheizen.
Den Teig auf ein Backblech ausrollen, mit Creme Fraiche bestreichen, dann Zwiebeln und zum Schluss die Baconwürfel auf dem Flammkuchen verteilen.
Im Backofen ca.5 Minuten backen und anschließend genießen!






Viel Spaß beim zubereiten!

Eure Julia




Samstag, 7. Oktober 2017

Panna Cotta mit Himbeeren

Einen wunderschönen Tag meine Lieben!

Draußen wird es kälter, dass heißt es ist definitiv Zeit für leckere selbstgemachte Desserts, die man Abends vor dem warmen Kamin genießen kann.

Wusstet ihr das es total leicht ist Panna Cotta selbst zu zaubern?
Daher habe ich heute in Kooperation mit Purelei eine tolle Schritt für Schritt Anleitung für euch erstellt.

Die Zutaten:



-600g Sahne
-75g Zucker
-Vanillezucker
-Vanille
-6 Blatt Gelantine
-Weck Gläser
-Erdbeersauce
-Himbeeren
-Minze


Die Zubereitung:

Step 1:

6 Blätter Gelantine in kaltem Wasser einweichen.

Step 2:



Sahne in einen Kochtopf geben und für ca.10 Minuten köcheln, ebenso den Zucker, Vanillezucker und Vanille hinzugeben und gelegentlich umrühren.

Step 3:


Warten, rühren, warten

Step 4:



Die Gelantine auswringen

Step 5:


und anschließend in die Sahnemasse einarbeiten bis sich alles aufgelöst hat.

Step 6:

Die Masse in die Weck Gläser füllen und anschließend mindestens 2 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen. 

Step 7: 

Warten

Step 8:    



Panna Cotta mit Erdbeersauce, Himbeeren und Minze anrichten und genießen. 




Diese wunderhübschen Armbänder die mich an meine Lieblingsstadt ,,Paris" erinnern könnt ihr im übrigen im Purelei Shop erwerben.

Ich hoffe, dass ihr das Panna Cotta auch mal zubereiten werdet!

Liebe Grüße

Eure Julia 

Samstag, 23. September 2017

Brezel Muffins

Hallo meine Lieben!
Die Kombination aus salzig und süß ist auch euer Geschmack? Ihr liebt Salzstangen bzw. Minibrezel als Snack genauso wie ich? Dann habe ich heute genau das richtige für euch, nämlich leckere Brezel-Muffins.

Die Zutaten:

Für die Böden:

-200 g Minibretzel oder Salzstangen
-50g Zucker
-1 Prise Salz
-120 g Margarine oder butter

Für das Cheesecaketopping:

-200 g Frischkäse
-100 g Zucker
-1 Päckchen Vanillezucker
-2 Eier


Die Zubereitung:
Von dem Salzgebäck 12 Bretzel als Dekoration zurücklegen. Anschließend in einer Plastiktüte mit einem Nudelholz zerbröseln. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen und mit dem Zucker, Salz und mit den Bröseln zu einer sehr krümeligen Masse vermischen. Den Backofen auf 150° C vorheizen.
Ein Muffinblech vorbereiten und mit Muffinförmchen belegen. Pro Muffin ca. einen Eßlöffel voll Krümeln in die Mulden geben. Die Masse gut andrücken. Im Ofen bei 150°C circa 10 Minuten knusprig backen. Anschließend rausnehmen und kurz abkühlen lassen und den Rest der Muffins zubereiten.
Für die Cheesecakemasse den Frischkäse mit dem Zucker, der Bourbon Vanille und Vanillezucker cremig rühren und zum Schluss dann die Eier unterrühren.
Auf den Brezenboden die Cheesecakemasse verteilen und in den Ofen bei 150 ° C circa 20 Minuten backen.

Dann auskühlen lassen und sich schmecken lassen!





Herzliche Grüße


Eure Julia 

Samstag, 16. September 2017

Pizzabrot

Einen wunderschönen Tag meine Lieben!

Die Temperaturen werden kälter und am liebsten möchte man nur noch gemütlich zu Hause auf dem Sofa entspannen und nichts tun. Passend für die windige und kältere Jahreszeit habe ich heute leckeres deftiges gefülltes super leckeres Pizzabrot. 

Zutaten:
-1 Brot
-Mozarella
-Schinken
-Salami
-Tomaten
-Paprika
-Käse
-gehackte Tomaten mit Basilikum
-Käse

Zubereitung:
Das Brot quer durschneiden, den Deckel des Brotes abnehmen und das innere aushüllen.
Anschließen die Zutaten klein schneiden und nach Lust und Laune das Brot mit den tollen Zutaten füllen. Ich habe es immer abwechselnd geschichtet, als wenn man eine Lasagne machen würde. Wichtig ist, dass am Ende der Käse ganz oben ist, dann nimmt man den Deckel des Brotes und legt diesen auf das befüllte Brot, auf den Deckel streicht man anschließend etwas der gehackten Tomaten mit Basilikum und legt ein wenig geriebenen Käse drauf.
Dieses Brot kommt nun bei 175°C für ca. 30 Minuten in den Ofen.
Das Brot eignet sich für jede Party besonders lecker ist es mit Aioli, Tzatziki und einem Gläschen Hugo.







Ich wünsche euch viel Spaß bei der Zubereitung!

Herzliche Grüße


Julia 

Samstag, 9. September 2017

Vienna is calling

Einen wunderschönen Tag meine Lieben!

Vienna is calling- so hieß es am 03.08.2017. Gemeinsam mit meiner Mutter besuchte ich die Hauptstadt Österreichs. Nach ca.8 Stunden ICE fahren, welches ich echt entspannend fand kamen wir in Wien an. Wir übernachteten im Hotel Star Inn Schönbrunn Comfort, ein wirklich sehr schönes Hotel. Da wir Abends angekommen sind und ziemlich Hunger hatten, machten wir uns direkt auf den Weg in die Innenstadt. 
Was ist eigentlich typisch in Wien?

 Das Wiener Schnitzel! Daher gingen wir zu dem rustikal gehaltenem Gebäude, in dem sich das Restaurant Figlmüller befand. Neben verschiedenenen Schnitzelvariationen gab es ebenso Salate. Wir entschieden uns für zwei Schnitzel nach Wiener Art mit je zwei verschiedenen Salaten zum einen den Erdapfelsalat, also Kartoffelsalat mit original Kärtneröl und dem gemischten Salat mit verschiedenen Gemüsesorten. Das Schnitzel und die Salate waren wirklich ein Träumchen, nur finde ich persönlich, dass das Schnitzel etwas zu groß war für meinen Geschmack mir hätte die Hälfte gereicht. Aber alles in allem nur zu empfehlen besonders der Kartoffelsalat war ein Traum! Nach dem anstrengenden Tag ging es Abends noch zu dem Donaukanal und anschließend zurück in unser Hotel.











Am nächsten Tag gab es ein ausgiebiges Frühstück in unserem Hotel ,,Star Inn Hotel Wien Schönbrunn by Comfort"  unter anderem mit köstlichem Lachs. Nachdem wir uns gestärkt hatten, machten wir uns auf den Weg ins wunderhübsche Schloss Schönbrunn dort schauten wir uns um und verbrachten die Zeit hauptsächlich in den Gärten des Schlosses.







 Da wir uns den Vienna Pass für zwei Tage geholt hatten, hatten wir in so viele Sehenswürdigkeiten kostenlosen Eintritt so auch in den Tierpark Schönnbrunn, ist aufjedenfall morgens ein Besuch wert, da es dann noch nicht so heiß und noch nicht so voll ist. Nachdem wir den Tierpark besucht haben ging es für uns zu der Apfelstrudelshow von dem Café Residenz, welches sich ebenfalls im Schloss befindet. Dort durften wir bei der Produktion vom Apfelstrudel dabei sein. Wir durften den Prozess von der Herstellung des Teiges bis hin zum fertigen Apfelstrudel miterleben. Ich persönlich finde es wirklich interessant, aber das Personal am Eingang könnte wirklich freundlicher sein und nicht unfreundlich sagen: ,,Ja da hinten in der Ecke findet die Apfelstrudelshow statt“.Aber alles in allem war es eine wirklich interessanter Show und am Ende bekam jeder das Rezept für den Apfelstrudel mit nach Hause.






Da ich unbedingt von vornherein schon auf den Naschmarkt wollte habe ich mir zuvor im Internet eine Führung rausgesucht und zwar ,,PetersNaschmarkt Genuss Spaziergänge“. Gemeinsam mit der Frau von Peter und zwei anderen Gästen aus Österreich durften wir in die Geschmackswelt des Naschmarktes eintauchen. Am Anfang erhielt jeder einen Löffel, mit dem durften wir diverse Gewürze und andere Spezialitäten testen. Natürlich durften Nüsse und kandierte Früchte nicht fehlen. Zudem gab es dort einen indischen Supermarkt in dem man wirklich alle Spezialitäten erhält die das Herz begehrt. Diese folgenden Stände haben wir besucht und hier durften wir kosten:

Ayurveda – Lebensmittel aus Asien
Lashin -  Gewürze und Trockenfrüchte
Bottega del Gusto – mediterrane Spezialitäten
Oasen – Maulbeersaft
Dr. Falaffel – Falaffel
Kucera – österr. Obst- und Genüsesorten, Lebendkräuter
„Sauerkraut Leo“ – Salzgurken
Gegenbauer - Essigbrauerei

Meine absoluten Favoriten des Naschmarktes waren:
Gegenbauer und der Bauernladen Helene















Der Naschmarkt war mein absolutes Highlight der Reise, nachdem wir die Naschmarktbesichtigung hinter uns hatten ging es in einer der zahlreichen wunderschönen Kaffeehäuser in Wien, in das Kaffee Haus Demel, dort gab es für mich einen leckeren Macaron mit Schokoladenmousse und Passionsfrucht und eine leckere Eisschokolade, ein perfekter Ausklang! Nach der Pause im Kaffeehaus ging es in eine  der leckeren Mannershops, dort gab es viele leckere Kekse, die es in Deutschland nicht zu kaufen gibt und ein Besuch in der zuckersüßen Zuckerlwerkstatt durfte auch nicht fehlen, dort konntn wir  bei der Produktion zuschauen und ich habe mir leckere Bonbons als Erinnerung an einen unvergesslichen Urlaub gekauft.







Am nächsten Tag ging es für uns auf den Donaukanal und dort verbrachten wir 1 ½ Stunden auf einer wunderbaren Schifffahrt. Da uns der Naschmarkt so gut gefallen hat sind wir nochmals dort  hingefahren und haben uns von den Bauern Tomaten, Gurken und eine total leckere Wassermelone mitgebracht. Nach dem Naschmarkt machten wir uns auf zu dem Supermarkt Billa, dort haben wir typische Österreichische Sachen gekauft, wie österreicherischen Senf oder Marillenmarmelade.



Danach ging es auf den berühmten Prater, von dort aus hatte man einen super Ausblick auf Wien. Nach dem tollen Ausblick durften wir in Madame Tussauds viele tolle Wachsfiguren begutachten, mein Highlight war Cro und Conchita Wurst.















 Nach Madame Tussauds sind wir mit Hilfe der Hop on Hop of Hoff Busse gefahren  und wir machten uns auf zu dem Jahrhunderwasserhaus und gegen Abend hatten wir noch einen super Ausblick über die Stadt auf dem Donauturm. Nach diesem anstregenden Tag ging es für uns Richtung Eis Greissler, da es 38 Grad war und wir ein paar Kilometer gelaufen sind hatten wir uns das Eis regelrecht als Ausklang des Abends verdient.







Am nächsten Tag durfte ich die liebe Bloggerin Nadine persönlich kennenlernen, leider wollte es das Wetter nicht so mit uns sodass wir uns in ein Café im wunderschönen 7. Bezirk getroffen haben.



Herzlichste Grüße


Eure Julia